NK-

Freizeit

Ob Spieleabende, Sprachcafés, Stadteilspaziergänge oder Sport in eigenen Gruppen (z.B. Fußball) und in Vereinen – die Mitglieder der AG Freizeit organisieren regelmäßig verschiedene Freizeit-Aktivitäten für und mit Geflüchteten. So lernen sich Ehrenamtliche aus der AG und BewohnerInnen der Flüchtlingsunterkünfte kennen, knüpfen Kontakte, lenken sich von Sorgen ab und üben ganz nebenbei die deutsche Sprache.

Besonders beliebt sind auch die Kochabende, die von der AG Freizeit organisiert werden. Hier werden leckere Gerichte aus einem der Herkunftsländer gezaubert. Darüber hinaus gibt es kleine Gruppen, die gemeinsam Musik machen.

Die AG Freizeit hat außerdem eine mobile Fahrradwerkstatt, in der gemeinsam an Fahrrädern geschraubt wird.

Neben den regelmäßigen Aktivitäten gibt es immer wieder kleine Ausflüge, die die AG Freizeit anbietet: das kann ein gemeinsamer Besuch im Hochseilgarten, im Zoo, auf dem Minigolfplatz oder auch ein Treffen sein, um gemeinsam auf ein öffentliches Stadt- oder Straßenfest zu gehen.

In der AG Freizeit ist jeder herzlich willkommen, der einfach  Lust hat, Geflüchtete kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam etwas zu unternehmen. Wir freuen uns immer über neue Ideen und Angebote.

Bei den AG-Sprechern gibt es Informationen zu den nächsten Treffen der AG.