NK-

Sprache

Flüchtlinge wollen und sollen hier in Deutschland am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Das kann jedoch nur gelingen, wenn sie deutsch sprechen können. Wenn sie unsere Sprache rasch lernen, hilft ihnen das nicht nur in den Behörden, sondern später auch bei der Suche nach einem Job oder einer Wohnung. In der AG Sprache haben sich die Freiwilligen des Nachbarschaftskreises versammelt, die mit den Flüchtlingen Deutsch lernen. Sie üben vor allem Alltagssituationen wie etwa Gespräche beim Arzt oder Einkaufen. Wichtig ist dabei, dass sie über eine längere Zeit regelmäßig mit den Flüchtlingen sprechen. Deshalb ist Kontinuität und Zuverlässigkeit hier besonders wichtig. Optimal aber nicht notwendig sind außerdem Helfer, die selbst Arabisch, Farsi etc. sprechen.

Deutsch lernen ist im Nachbarschaftskreis mit viel Freude und Spaß verbunden, so dass die „Lehrer“ auch viel zurückbekommen. Von dem Austausch können also beide Seiten profitieren.

Als regelmäßige Veranstaltungen gibt es darüber hinaus einen Lesetreff.