NK-

Neuer Mitbewohner, neue Perspektiven

Seit Mitte Dezember wohnt Salem in unserer WG in Hannover. So wurden aus drei  Mitbewohnern auf einmal vier. Für uns alle haben sich seitdem kulinarisch, kulturell und sprachlich ganz neue Horizonte eröffnet. Wer hätte gedacht,  dass in unserer Küche Falafel oder Makdouz kredenzt werden? Wer hätte  gedacht, dass es Hauskonzerte mit der Oud (ein Saiteninstrument aus dem arabischen Raum) gibt und Gesänge in arabischen Tonalitäten? Aber auch Salem konnte und kann erfahren, was WG-Leben bedeutet, was langanhaltende  Diskussionen über Politik aus mitteleuropäischer Perspektive sind und – last but not least – wo der Unterschied im Gebrauch zwischen „vor“ und „bevor“  liegt.

Gemeinsam haben wir musiziert und gefeiert, gelacht und nachgedacht, geputzt und gekocht. Und letztlich kann man immer wieder feststellen, dass die Unterschiede zwischen Orient und Okzident weitaus geringer sind als oftmals  angenommen. Eine Bereicherung also für beide Seiten!

Salem, Elisa, Pia, Georg

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächstes Treffen des NK Mitte

Wir treffen uns am 18. Juli 2019 um 19:00 Uhr, im Gemeindesaal der Apostelkirche, Gretchenstraße 55, 30161 Hannover. Wenn Sie mitmachen möchten, mailen Sie uns bitte an kontakt@nk-mitte.de.

Wohnraum anbieten

Sie können sich vorstellen, eine Wohnung, ein WG-Zimmer oder ein Zimmer zur Untermiete an Geflüchtete zu vermieten? Dann schreiben Sie uns an wohnung@nk-mitte.de. Wir organisieren zunächst ein unverbindliches Kennenlernen. Danach können beide Seiten entscheiden, ob sie ein Mietverhältnis eingehen möchten.